Der Heutige Verein

Der SCC Struth-Helmershof ist einer von drei Karnevalsvereinen der Großgemeinde Floh-Seligenthal und gehört mit über 130 Mitgliedern zu den größten in der Umgebung.

Es gibt eine für Vereine der fünften Jahreszeit übliche Struktur: Mit der größten Verantwortung der Elferrat bestehend aus Präsident und Vorstand, sowie weiteren gründlich auserwählten Mitgliedern des Vereins. Dazu kommen zwei Tanzgarden, die Teenies und die Teenie-Kids. Beide zeigen sowohl Garde- als auch Showtänze auf den Vereinsveranstaltungen wie den Büttenabenden oder wie in der Vergangenheit bereits mehrmals geschehen, vertreten sie den Verein erfolgreich bei den Thüringer Meisterschaften im karnevalistischen Tanzsport teil.

Vervollständigt wird das Ensemble der Tanzgruppen durch das Frauenballett, ein klassisches Männerballett und die legendären Ochsen Dance Machines (ODMs) – das Jungmännerballett.

Seit 2006 sind zudem die jüngsten in den Verein integriert, sie treten als Teenie-Bambinies auf und legen so die Grundsteine in Tanz und Bewegung für die späteren Auftritte in den Tanzgarden.

Für ein abwechslungsreiches Programm an den Büttenabenden sorgen neben den Tanzgruppen auch Freunde der Sketch- und Sangeskunst: Die Bänkelsänger, Schmunzelsänger und eine bunte Vielzahl an Büttenrednern greifen auf humorvolle Art und Weise mehr oder weniger aktuelle Themen auf und diskutieren diese auch mal von einer ungewohnten Seite.

In der Saisonvorbereitung gestaltet der Verein ein bis zu fünfstündiges Abendprogramm, das an vier Büttenabenden und einer Nachmittagsveranstaltung aufgeführt wird. Durchschnittlich kann der Verein mit seinem karnevalistischen Programm, das ausschließlich mit Vereinsmitgliedern des SCC umgesetzt wird, ca. 1300 Besucher pro Jahr begrüßen. Seit 2006 rundet zudem die OCHSEN DANCE PARTY das Angebot auch für tanzbegeisterte Karnevalsgäste ab.

So bietet das Vereinsleben im SCC eine interessante und vielseitige Freizeitbeschäftigung für „Jung“ und „Alt“. Der Schlachtruf des Vereins „Struth Muh Helau“ sollte in Vorbereitung auf den Besuch einer Vereinsveranstaltung klar, deutlich und in mehreren Wiederholungen von jedem Gast unermüdlich wiedergegeben werden können. Betagten Überlieferungen zufolge entstand der Schlachtruf in Anlehnung an den bestehenden Spitznamen der Ureinwohner von Struth-Helmershof, die Ochsen genannt werden.

Die Gemeinde Floh-Seligenthal ermöglicht dem Verein die Nutzung der ehemaligen Grundschule des Ortsteils Struth-Helmershof als Vereinshaus und bietet dem SCC damit optimale Bedingungen für seine kulturvertiefende Betätigung und Jugendarbeit. Im Vereinshaus ist zudem ein umfangreicher Kostümfundus untergebracht. Hier können Requisiten und Technik lagern und nicht zuletzt in zwei Übungsräume und einem Versammlungsraum gegen ein moderates Entgelt genutzt werden.

Alle karnevalistischen Veranstaltungen finden in der NARHALLA, dem Saal von Gasthaus und Fleischerei Matthias Frank statt. Auch dort finden wir optimale Bedingungen für die Ausrichtung der Büttenabende vor.